Zara Mohammadi seit dreißig Tagen im Gefängnis

20:20 - 25 June 2019


Hengaw: Zara Mohammadi, ehrenamtliche Kurdischlehrerin und Aktivistin für Zivilrechte, befindet sich seit einem Monat im Gefängnis.

Zara Mohammadi, Vorstandsmitglied der kurdischen Nichtregierungsorganisation „Nojin“ und ehrenamtliche Kurdischlehrerin, befindet sich seit dreißig Tagen im Gefängnis der Stadt Sine, Provinz Kordestan.

Die junge Aktivistin wurde am 23. Mai 2019 von Kräften des Etlaat (iranischer Geheimdienst) in ihrem Zuhause in Sine aufgesucht und festgenommen. Zeitgleich wurden zwei weitere Mitglieder der NGO Nojin namens „Rebwar Minberi" und “Idris Minberi“ festgenommen. Die beiden Männer wurden nach vier Tagen Gefangenschaft freigelassen.

Zara Mohammadi, 28 Jahre alt, ist in dem kurdischen Dorf „Serawle“ in Dewlan, Provinz Kordestan (Sine) auf die Welt gekommen. Sie hat an der Universität das Studium in Geografie mit dem Mastergrad abgeschlossen. Zara Mohammadi ist Vorstandsmitglied der Nichtregierungsorganisation Nojin und gibt seit zehn Jahren ehrenamtlich Kurdischunterricht in Sine und in den umliegenden Dörfern der Stadt.

Die Organisation Nojin setzt sich in der Provinz Sine für zivile, soziale und kulturelle Rechte der Kurden ein. Sie ist in vielen Städten wie Sine, Dewlan, Bane, Saqqez und Kamyaran aktiv.