Hinrichtung von 6 Gefangenen im Zentralgefängnis von Birjand

Hinrichtung von 6 Gefangenen im Zentralgefängnis von Birjand

23:08 - 1 January 2024

 

Hengaw: Montag, 1. Januar 2024
Im Zentralgefängnis von Birjand wurden sechs Gefangene hingerichtet, darunter vier Balutsch*innen und zwei aus den Städten Mashhad und Birjand. Diese Personen hatten zuvor Todesurteile wegen drogenbezogener Straftaten erhalten.

Nach Informationen der Hengaw erhalten wurden, wurden in den frühen Morgenstunden des Sonntags, dem 31. Dezember 2023, die Todesurteile von vier balutschischen Gefangenen – dem 34-jährigen Shir Ahmad Sanjrani, Vater von sieben Kindern, und dem 50-jährigen Amanullah Sanjrani, Vater von neun Kindern, beide Bewohner von Zahedan, sowie dem 41-jährigen Bidollah Brahui aus der Stadt Zahak und dem 33-jährigen Ghousalddin Nahtani aus Darmian – im Zentralgefängnis von Birjand vollstreckt.

Gleichzeitig wurden die Todesurteile von zwei weiteren Gefangenen, dem 35-jährigen Javad Chopani aus Birjand und Hamid Jahani aus Mashhad, vollstreckt. Alle sechs Personen waren ursprünglich wegen drogenbezogener Verbrechen festgenommen und später vom Justizsystem der Islamischen Republik Iran zum Tode verurteilt worden.

Gemäß der Nachrichtenagentur Haalvsh waren Shir Ahmad Sanjrani und Amanullah Sanjrani vor vier bzw. zwei Jahren wegen Vorwürfen im Zusammenhang mit drogenbezogenen Straftaten festgenommen worden und wurden kurz darauf zum Tode verurteilt.
[*Anm.: "Balutsch" bezieht sich auf die balutschische Ethnie in der Region.]