Februar 2020: Kolber-Bericht

Februar 2020: Kolber-Bericht

21:34 - 6 March 2020


Hengaw: Im Zeitraum des Monats Februar 2020 kam es zu mindestens 15 Fällen, bei denen iranische Grenzbeamte Kolber unter Beschuss nahmen und infolgedessen diese getötet oder schwer verletzt wurden.

Unter Berufung auf die registrierte Statistik der Menschenrechtsorganisation Hengaw, sind im Februar 2020 15 Fälle gemeldet worden, bei denen Kolber von iranischen Grenzbeamten unter Beschuss genommen und im Zuge der bewaffneten Angriffe schwer verletzt bzw. getötet wurden. Des Weiteren sind sechs weitere Fälle gemeldet worden, bei denen Kolber den natürlichen Gefahren, die mit ihrer Arbeit in den Gebirgsregionen Kurdistans verbunden sind, zum Opfer gefallen sind.

Statistische Angaben:
Von iranischen Grenzbeamten unter Beschuss genommen: 15 Fälle (2 Tote, 13 Verletzte)
Unfälle aufgrund natürlicher Gefahren: 6 Fälle (1 Toter, 5 Verletzte)