Festnahme 50 kurdischer Bürger im Januar 2022

Festnahme 50 kurdischer Bürger im Januar 2022

22:19 - 6 February 2022

 

Hengaw: Im Januar des Jahres 2022 wurden mindestens 50 kurdische Bürger wegen politischer, zivilrechtlicher oder religiös motivierter Aktivitäten von Kräften der Islamischen Republik Iran festgenommen.

Unter Berufung auf die registrierte Statistik der Menschenrechtsorganisation Hengaw, wurden im Januar 2022 mindestens 40 kurdische Bürger wegen politischer Aktivitäten und der Zusammenarbeit mit kurdischen Parteien von Kräften der Islamischen Republik Iran festgenommen. Zudem wurden acht kurdische Bürger wegen zivilrechtlicher Aktivitäten und zwei weitere wegen religiös motivierter Aktivitäten festgenommen. Mit 36 Festnahmen wurde die Mehrheit der Festnahmen durch den Ettelaat (Geheimdienst der Iranischen Revolutionsgarde) ausgeführt. Die iranische Justiz verurteilte im Januar sieben kurdische Aktivisten wegen politischer oder zivilrechtlicher Aktivitäten zu Gefängnisstrafen.

Festnahmen nach Vorwürfen:

Politischer Aktivismus: 40 Festnahmen (80%)
Zivilrechtlicher Aktivismus: 8 Festnahmen (16%)
Religiös motivierter Aktivismus: 2 Festnahmen (4%)

Festnahmen nach Provinzen:

Provinz West-Aserbaidschan: 25 Festnahmen
Provinz Kurdistan: 21 Festnahmen
Provinz Kermanshah: 4 Festnahmen

Festnahmen durch:

Iranische Revolutionsgarde (IRGC): 8 Fälle
Ettelaat (IRGC Geheimdienst): 36 Fälle
Gericht: 6 Fälle

Ort der Festnahmen:

Zuhause: 30 Festnahmen
Auf der Straße: 4 Festnahmen
Auf der Arbeit: 5 Festnahmen
Im Gericht: 6 Festnahmen
Ettelaat-Station (IRGC Geheimdienst): 4 Festnahmen
IRGC-Station: Eine Festnahme