Monat September: 29 Verletzte bzw. ums Leben gekommene Kolber

Monat September: 29 Verletzte bzw. ums Leben gekommene Kolber

11:25 - 4 October 2018


Hengaw: Im Monat September wurden 29 Fälle registriert, bei denen Kolber entweder von bewaffneten iranischen Kräften unter Beschuss genommen wurden oder anderen Gefahren, die mit ihrer Arbeit verbunden sind, zum Opfer gefallen sind.

Unter Berufung auf die registrierte Statistik aus der Zentrale von „Hengaw“, sind im Monat September des Jahres 2018 29 Fälle gemeldet worden, bei denen in den Grenzgebieten Kurdistans kurdische Kolber von bewaffneten iranischen Kräften durch Beschuss getötet bzw. verletzt worden sind oder Unfälle erlitten haben.

Tote
Ingesamt wurden acht Todesfälle registriert. Vier Kolber sind durch direkte Schüsse bewaffneter iranischer Kräfte, die in den Grenzgebieten stationiert waren, erschossen worden, drei Kolber sind durch Minen Explosionen getötet worden und ein Kolber erlitt aufgrund der kräftezehrenden Arbeit einen Herzinfarkt.
Verletzte
Von 21 verletzten Kolber sind zehn Kolber bewaffneten iranischen Kräften zum Opfer gefallen, acht Kolber sind bei Verkehrsunfällen verletzt worden, zwei Kolber sind gebirgige Abhänge hinuntergestürzt und ein Kolber ist bei einer Minen Explosion schwer verletzt worden.

15 dieser Fälle ereigneten sich in der Provinz Urmia, 13 Fälle ereigneten sich in der Provinz Sine und ein Fall in der Provinz Kirmashan.