Statistischer Jahresbericht: Frauenmorde/ Selbstmordfälle bei Frauen in iranisch Kurdistan

Statistischer Jahresbericht: Frauenmorde/ Selbstmordfälle bei Frauen in iranisch Kurdistan

22:17 - 9 March 2020


Hengaw: Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März veröffentlicht Hengaw einen statistischen Bericht über Frauenmorde und Selbstmordfälle bei Frauen in iranisch Kurdistan, die sich zwischen März 2019 und März 2020 ereigneten.

Unter Berufung auf die registrierte Statistik aus der Zentrale von Hengaw, sind im Zeitraum zwischen März 2019 und März 2020 (kurdisches Jahr) mindestens 34 kurdische Frauen getötet worden.
Frauenmorde
Gründe der Täter
Ehrenmord: 4 Fälle
Aufgrund von Eheproblemen: 17 Fälle
Wegen Diebstahl: 5 Fälle
Unbekannt: 8 Fälle
Täter
Familie oder Bekannte: 30 Fälle
Nachbar: Ein Fall
Unbekannt: 3 Fälle


Nach Provinzen
Provinz Kordestan: 13 Fälle
Provinz Kermanshah: Ein Fall
Provinz West-Aserbaidschan: 6 Fälle
Provinz Ilam: 5 Fälle


Selbstmordfälle
Unter Berufung auf die registrierte Statistik der Menschenrechtsorganisation Hengaw, haben zwischen März 2019 und März 2020 (kurdisches Jahr) mindestens 114 kurdische Frauen Selbstmord begangen.


Gründe für den Selbstmord
Eheprobleme: 86 Fälle
Psychische Probleme: 8 Fälle
Armut: 7 Fälle
Zwangsehe/ Verbot der Heirat mit Mann der eigenen Wahl: 4 Fälle
Zu religiösen Praktiken gezwungen: 2 Fälle
Verbot der Benutzung eines Mobiltelefons: Ein Fall
Unbekannt: 6 Fälle


Art des Selbstmordes
Erhängen: 69 Fälle
Einnahme von Tabletten: 21 Fälle
Selbstverbrennung: 18 Fälle
Verwendung einer Waffe: 5 Fälle
Unbekannt: Ein Fall


Nach Provinzen
Provinz West-Aserbaidschan: 45 Fälle
Provinz Kordestan: 31 Fälle
Provinz Kermanshah: 21 Fälle
Provinz Ilam: 17 Fälle