Teheran: Fünf kurdische Bürger festgenommen

01:27 - 23 August 2019


Hengaw: Fünf kurdische Bürger aus Sine und Bokan wurden von Kräften des iranischen Geheimdienstes in Teheran festgenommen.

Laut der Meldung, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreicht hat, wurden am Montag, den 19. August 2019 in Demawend/Teheran, drei kurdische Bürger aus dem Dorf Ewiheng, das in der Provinz Sine liegt, von Kräften des Etlaat festgenommen. Einen Tag später wurde der Bruder eines der drei Gefangenen festgenommen.

Laut unserer Quelle wird ihnen die Zusammenarbeit mit einer kurdischen oppositionellen Partei vorgeworfen. Ferner werden sie beschuldigt, während einer Hochzeitsfeier das typisch kurdische Tuch „Cemane“, das zu einem Symbol des Widerstandes geworden ist, getragen zu haben.

Am Mittwoch, den 21. August 2019 wurde ein weiterer kurdischer Bürger aus Bokan vom Teheraner Etlaat inhaftiert. Er wurde bei der Festnahme brutal zusammengeschlagen und schwer misshandelt. Ihm wird die Zusammenarbeit mit einer kurdischen oppositionellen Partei vorgeworfen. Er saß im letzten Jahr aus dem gleichen Grund im Gefängnis.

Hengaw konnte die Identität der festgenommenen Personen in Erfahrung bringen:
1)Bashir Hatemi, aus Sine
2)Saifullah Djalili, aus Sine
3)Hiwa Djalili, aus Sine
4)Khafur Djari, aus Sine
5)Ali Qaderi, aus Bokan