263 Festnahmen innerhalb sechs Monaten registriert

18:31 - 24 September 2019


Hengaw: In den letzten sechs Monaten sind im Durchschnitt pro Woche elf kurdische Bürger festgenommen worden, größtenteils aus politischen Gründen.

Unter Berufung auf die registrierte Statistik der Menschenrechtsorganisation Hengaw, hat der Etlaat (iranischer Geheimdienst) in den letzten sechs Monaten mindestens 263 kurdische Bürger festgenommen. 92% der Bürger sind aus politischen Gründen und wegen der Unterstützung kurdischer oppositioneller Parteien inhaftiert worden. In den Monaten Juni und Juli sind die meisten Inhaftierungen registriert worden. Unter den Inhaftierten befinden sich zwei Minderjährige.

Statistische Angaben:
Inhaftierungen nach Vorwürfen
Inhaftierung wegen politischer Aktivitäten: 243 Bürger (92% aller Fälle)
Inhaftierung wegen Aktivitäten im Arbeiterrecht: 10 Bürger
Inhaftierung wegen zivilrechtlicher Aktivitäten: 7 Bürger
Inhaftierung wegen religiöser Aktivitäten: 3 Bürger

Einteilung nach den Provinzen
Provinz West-Aserbaidschan/Urmia: 112 Bürger
Provinz Kordestan/Sine: 95 Bürger
Provinz Kirmashan: 49 Bürger
Provinz Ilam: 4 Bürger
Provinz Khorassan: 2 Bürger
Provinz Lorestan: 1 Bürger