Bürger aus Serpeli Zehaw zum Tode verurteilt

14:23 - 11 March 2019


Hengaw: Ein weiter Gefangener, der nach dem Anschlag auf das iranische Parlament und auf das Grab von Khomeini im Juni 2017 festgenommen wurde, ist zum Tode verurteilt worden.

Laut der Nachricht, die die Organisation für Menschenrechte Hengaw erreicht hat, ist der Gefangene Faraydoun Sakri, 29 Jahre alt und Bürger aus Serpeli Zehaw, Provinz Kermanshah, von dem Revolutionsgericht in Teheran zum Tode verurteilt worden. Das Todesurteil wurde am 24. Februar 2019 mit der Anklage der Verbindung zu der Gruppe, die am 7. Juni 2017 einen Anschlag auf das iranische Parlament in Teheran und auf das Grab von Khomeini verübte, verhängt worden. Bei dem Anschlag wurden 17 Personen, darunter fünf Attentäter, getötet und 50 weitere verletzt.

Faraydoun Sakri wurde 18 Monate zuvor im Zuge der Massenfestnahmen kurdischer Bürger nach dem besagten Anschlag festgenommen. In diesem Zusammenhang wurden am 7. Januar 2018 acht Bürger aus Kermanshah hingerichtet.