Ein Student aus Serdesht zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt

Ein Student aus Serdesht zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt

23:38 - 1 April 2018

 

Hengaw: Ein weiterer Bürger wurde aufgrund der Teilnahme an den Protesten gegen die iranische Regierung zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Laut dem Bericht der Internetseite für Menschenrechte Hengaw, wurde am Samstag, den 24. Februar, Ibrahim Khalidi aus Serdesht von dem Gericht des Geheimdienstes in Urmia zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.

Laut dem Bericht von einem Verband für Menschenrechte in Kurdistan, wurde Ibrahim Khalidi wegen Auflehnung gegen die Polizeikräfte des Staates und wegen der Teilnahme an den Protesten im Januar des Jahres 2018, eine Haftstrafe auferlegt.

Ibrahim Khalidi, Student an der Universität von Urmia, wurde Anfang Januar nach den Protesten gegen die Regierung, von Sicherheitskräften festgenommen und zur Verwaltungszentrale des Geheimdienstes von Urmia gebracht.
_