Frau begeht Selbstmord vor bevorstehender Festnahme

Frau begeht Selbstmord vor bevorstehender Festnahme

23:05 - 31 May 2018


Hengaw: Eine 20 jährige Frau aus Ilam hat Selbstmord begangen, bevor sie von Sicherheitskräften festgenommen und in ein Gefängnis gebracht werden sollte.

Laut der Nachricht, die die Organisation für Menschenrechte „Hengaw“ erreicht hat, hat am Montag, den 28. Mai, eine 20 jährige junge Frau namens Shayma Ferzi aus der Stadt Ilam (gleichnamige Provinz), nachdem iranische Sicherheitskräfte ihr Haus aufgesucht und sie zum Antritt ihrer Gefängnisstrafe abführen wollten, durch die Einnahme einer Überdosis Medikamente Selbstmord begangen. Ein Bekannter der Familie der Verstorbenen hat berichtet, dass Shayma Ferzi noch auf dem Weg in ein Krankenhaus verstarb.

Shayma Ferzi wurde mit dem Vorwurf der Komplizenschaft bei einem Mord zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Als die Sicherheitskräfte am Montag das Haus von Shayma Ferzi aufsuchten, um sie zum Antritt ihrer Gefängnisstrafe abzuführen, griffen ihr Vater und Bruder zur Waffe, um die Festnahme zu verhindern. Während der Auseinandersetzung zwischen ihrer Familie und den Kräften, soll Shayma Ferzi die Medikamente eingenommen und ihrem Leben ein Ende gesetzt haben.