Fünf Kolber in vergangenen zehn Tagen verletzt oder getötet

Fünf Kolber in vergangenen zehn Tagen verletzt oder getötet

00:57 - 2 April 2018


Hengaw: In den vergangen zehn Tagen wurden fünf kurdische Kolber entweder schwer verletzt oder getötet.

Laut der Nachricht, die die Organisation für Menschenrechte „Hengaw“ erreicht hat, wurde ein kurdischer Kolber aus Bane in den vergangenen Tagen durch Schüsse iranischer Grenzbeamte schwer verletzt.

Der Berichterstatter von „Hengaw“ konnte aus Bane die Nachricht überbringen, dass es sich bei diesem Kolber um einen 23 jährigen jungen Mann namens Saman Sabri handelt.

Unter Berufung auf die registrierte Statistik aus der Zentrale von „Hengaw“, wurden seit Beginn des Frühlings zwei Kolber getötet und drei Kolber schwer verletzt.