Kurdische Schriftstellerin festgenommen

Kurdische Schriftstellerin festgenommen

14:59 - 30 November 2019


Hengaw: Die kurdische Schriftstellerin und Sprachforscherin Mojgan Kawusi aus Kelardesht ist von Kräften des Etlaat festgenommen worden.
Laut der Meldung, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreicht hat, haben Kräfte des iranischen Geheimdienstes (Etlaat) am Montag, den 18. November 2019 die Wohnung der kurdischen Schriftstellerin Mojgan Kawusi in Kelardesht, Provinz Mazandaran, aufgesucht und die Frau festgenommen.

Eine der Familie Kawusi nahestehende Person bestätigte Hengaw die Festnahme. Die Versuche ihrer Familie, Mojgan im Gefängnis zu besuchen, blieben bis jetzt vergeblich.

Mojgan Kawusi hatte in ihrem letzten Beitrag auf dem sozialen Netzwerk Instagram die Bilder von zwei getöteten kurdischen Demonstranten aus Jewanru und Meriwan gepostet und die Öffentlichkeit dazu aufgefordert, solch ein Verbrechen nicht länger zu dulden und etwas dagegen zu unternehmen.

Mojgan Kawusi hatte in den vergangenen Jahren mehrere Artikel über die kurdische Sprache geschrieben und einen Dokumentarfilm Namens „Hiwa“ über das langsame Aussterben der kurdischen Sprache in Mazandaran produziert. Des Weiteren hat die junge Schriftstellerin das Buch „ Anfal und das Schicksal von Teymur“ vom kurdischen Autoren Aref Qurbani aus Kerkuk ins Persische übersetzt.