Minenexplosion: Kolber schwer verletzt

Minenexplosion: Kolber schwer verletzt

19:54 - 25 August 2018


Hengaw: In der Grenzregion der kurdischen Stadt Meriwan ist ein Kolber infolge einer Minenexplosion schwer verletzt worden.

Laut der Nachricht, die die Organisation für Menschenrechte „Hengaw“ erreicht hat, ist am Freitag, den 24. August, ein Kolber namens Ayoub Nikzad, 23 Jahre alt, in der Grenzregion der kurdischen Stadt Meriwan (Provinz Kordestan) auf eine Mine getreten und durch die Explosion schwer verletzt worden. Nach dem Unfall wurde der Schwerverletzte in das nächst gelegene Krankenhaus in Meriwan eingeliefert.