Proteste: Über 300 kurdische Bürger festgenommen

Proteste: Über 300 kurdische Bürger festgenommen

17:52 - 20 November 2019


Hengaw: Seit Beginn der Proteste im Iran sind mindestens 300 kurdische Bürger in Kurdistan von IRGC-Kräften festgenommen worden.

Laut den Meldungen, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreichen, sind seit Samstag, den 16. November 2019 mehr als 300 kurdische Bürger in den Städten Kermaschan, Jawanrud, Sine, Meriwan und Bokan von Regimekräften der Islamischen Republik Iran festgenommen worden.

Hengaw konnte bisher die Identitäten von sieben inhaftieren Bürgern in Erfahrung bringen:

Jawanrud: Shaban Muridi, Rebwar Sayidrostemi, Wahid Abdi, Amjad Shahmohammadi und Omran Welidi
Sine: Parisa Sayfi
Meriwan: Maysem Mohammadi
Seit den Protesten sind allein in den kurdischen Regionen des Iran mindestens 45 Bürger getötet und mehr als 500 Bürger verletzt worden.