Urmia: Schicksal eines festgenommenen Bürgers immer noch ungewiss

Urmia: Schicksal eines festgenommenen Bürgers immer noch ungewiss

20:16 - 18 July 2021

 

Hengaw: Das Schicksal eines kurdischen Bürgers aus Urmia, der vor einer Woche von iranischen Sicherheitskräften festgenommen wurde, ist nach wie vor ungewiss.

Laut der Meldung, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreicht hat, wurde am 11. Juli 2021 ein kurdischer Bürger namens Sherzad Shawghi Ghassemlou aus dem Dorf „Mam Ibrahim“ im Distrikt Urmia von iranischen Regimekräften festgenommen und an einen unbekannten Ort gebracht.

Einer informierten Quelle zufolge, wurde Sherzad Shawghi Ghassemlou von den Regimekräften festgenommen, ohne dass diese einen Haftbefehl vorzeigten. Die Quelle fügte hinzu, dass nach einer Woche immer noch keine Informationen über den Zustand und Ort, an dem Sherzad Shawghi Ghassemlou inhaftiert ist, vorliegen. Zudem sind die Gründe für die Festnahme unklar.