Bürger wegen des Teilens von Bildern eines Hinrichtungsopfers festgenommen

Bürger wegen des Teilens von Bildern eines Hinrichtungsopfers festgenommen

20:21 - 5 January 2022

 

Hengaw: Im Zuge der Festnahmen von Bürgern in der Heimatstadt eines kurdischen politischen Gefangenen, der Ende Dezember hingerichtet wurde, ist es erneut zu einer Festnahme eines Einwohners gekommen. Dieser habe Bilder des Hinrichtungsopfers auf den sozialen Netzwerken geteilt. 

Laut der Meldung, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreicht hat, wurde ein kurdischer Bürger namens Kiyanoush Rahmani, Einwohner der Stadt Kamyaran, Provinz Kurdistan, am 28. Dezember 2021 festgenommen, nachdem er vom Ettelaat (Geheimdienst der Iranischen Revolutionsgarde) einbestellt wurde. 

Einer informierten Quelle zufolge, wurde Kiyanoush Rahmani festgenommen, weil er Bilder des im Iran hingerichteten kurdischen politischen Gefangenen Haydar Ghorbani auf den sozialen Netzwerken geteilt hatte. Kiyanoush Rahmani wohnt derzeit in Teheran und kam für einen Besuch in seine Heimatstadt. 

Der Ettelaat hatte vor der Einbestellung von Kiyanoush Rahmani das Haus seiner Familie aufgesucht, mit der Absicht, ihn festzunehmen. Dort sollen sie, weil er nicht vor Ort war, eine Hausdurchsuchung durchgeführt haben und der Familie gegenüber respektlos gewesen sein.