Jahresbericht: 100 registrierte Selbstmordfälle bei Frauen

Jahresbericht: 100 registrierte Selbstmordfälle bei Frauen

14:21 - 8 March 2019


Hengaw: Im Zeitraum dieses Jahres haben mindestens 100 kurdische Frauen und Mädchen Selbstmord begangen.

Unter Berufung auf die registrierte Statistik aus der Zentrale von Hengaw, haben in diesem sich dem Ende neigenden Jahr (kurdischer Kalendar: 21. März 2018 bis 20. März 2019) 100 kurdische Frauen und Mädchen Selbstmord begangen, darunter 32 Minderjährige.

Selbstmorde nach Provinzen
Provinz West-Aserbaidschan (Urmia): 42 Fälle Provinz
Kordestan (Sine): 27 Fälle
Provinz Ilam: 17 Fälle
Provinz Kermanshah: 14 Fälle

Art und Weise der Selbstmorde
60 % der Frauen und Mädchen haben sich durch Erhängen das Leben genommen.
Erhängen: 58 Fälle
Tabletteneinnahme: 17 Fälle
Selbstverbrennung: 8 Fälle
Sturz von hohen Klippen: 8 Fälle
Verwendung eines Messers: 1 Fall
Unbekannt: 3 Fälle

Beweggründe
Die Mehrheit der Frauen und Mädchen haben wegen familiärer Probleme, insbesondere mit den Ehemännern, ihrem Leben ein Ende gesetzt.
Familienprobleme: 59 Fälle
Armut: 14 Fälle
Krankheit: 6 Fälle
Zwangsheirat/ Verbot der Heirat eines Mannes der eigenen Wahl: 3 Fälle
Nach einer Festnahme: 2 Fälle
Unbekannt: 15 Fälle

32 Minderjährige unter den Selbstmordopfern
In dem genannten Zeitraum haben 32 Mädchen unter 18 Jahren Selbstmord begangen, darunter 10 Kinder unter 15 Jahren.