Kind stirbt durch Landmine

Kind stirbt durch Landmine

17:06 - 23 February 2020


Hengaw: Ein 14 jähriges Kind ist in der Provinz Kermanshah durch eine Landmine aus der Zeit des Iran-Irak-Krieges getötet worden.
Laut der Meldung, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreicht hat, ist am Abend des 22. Februars 2020 ein 12 jähriges Kind namens Peyam Rostami aus Qasre Shirin in der Grenzregion „Khasraw“, Provinz Kermanshah, durch eine Landmine getötet worden. Die Landmine stammte aus der Zeit des Iran-Irak Krieges.


Murad Ali Tatar, der Bürgermeister der Stadt Qasre Shirin, erklärte, dass das Kind mit einer Schafsherde unterwegs war, als es von der Landmine getötet wurde.