Kolbar von türkischen Grenzsoldaten erschossen

Kolbar von türkischen Grenzsoldaten erschossen

14:19 - 22 June 2021

 

Hengaw: Ein kurdischer Kolbar aus Maku wurde von türkischen Grenzsoldaten unter Beschuss genommen und getötet.

Laut der Meldung, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreicht hat, wurde ein Kolbar namens Aziz Mohammedzade in der Grenzregion der Stadt Maku, Provinz West-Aserbaidschan, von türkischen Grenzsoldaten erschossen.

Kolbar sind Lastenträger, die für wenig Geld Ware wie Zigaretten, Autoreifen oder elektronische Geräte auf dem Rücken über die Grenzregion Kurdistans (Iran-Irak-Türkei) transportieren.

Unter Berufung auf die registrierte Statistik von Hengaw, wurden seit Beginn des Jahres 2021 mindestens drei Kolbar von türkischen Grenzsoldaten unter Beschuss genommen und getötet und drei weitere Kolbar schwer verletzt.