Kurdischlehrer und Aktivist Kaywan Minuyi seit zwei Wochen verschollen

Kurdischlehrer und Aktivist Kaywan Minuyi seit zwei Wochen verschollen

20:53 - 26 November 2021

 

Hengaw: Mehr als zwei Wochen nach der Festnahme des kurdischen Aktivisten Kaywan Minuyi liegen nach wie vor keine Informationen über seinen Zustand und Ort seiner Inhaftierung vor. 

Laut der Meldung, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreicht hat, ist der kurdische Bürger Kaywan Minuyi seit einer geraumen Zeit verschwunden. Der Aktivist und Kurdischlehrer wurde vor zwei Wochen, am 12. November 2021, in Mariwan, Provinz Kurdistan, von Kräften des Ettelaats (iranischer Geheimdienst) festgenommen und an einen unbekannten Ort gebracht.

Kaywan Minuyi stammt aus dem kurdischen Dorf Ney, welches zur Stadt Mariwan gehört. In der Nacht seiner Festnahme wurden vier weiter Bürger aus dem Dorf festgenommen. 

Kaywan Minuyi ist in der Payam Noor Universität im Fachbereich Soziologie und zudem in der Kommission für Linguistik und Kultur  „Vajin“ tätig. Zudem ist er ein aktives Mitglied der kurdischen Umweltorganisation „Sawzi Chiya“.

In Zusammenhang mit der Festnahme von Kaywan Minuyi ist erwähnenswert, dass er auch Kurdischkurse gibt, unter anderem für Studenten der Universität Payam Noor.