Sawlawa: Kolbar von iranischen Grenzsoldaten erschossen

Sawlawa: Kolbar von iranischen Grenzsoldaten erschossen

22:12 - 23 June 2021

 

Hengaw: Ein Kolbar wurde in der Grenzregion nahe der kurdischen Stadt Sawlawa von iranischen Grenzsoldaten unter Beschuss genommen und getötet.

Laut der Meldung, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreicht hat, wurde am 23. Juni 2021 eine Gruppe von Kolbarn in der Grenzregion „Tete“ nahe der Stadt Sawlawa, Provinz Kurdistan, von iranischen Grenzsoldaten unter Beschuss genommen. Im Zuge des bewaffneten Angriffes wurde ein Kolbar namens Fahim Rostamzadeh (40 Jahre alt) getötet.

Unter Berufung auf die registrierte Statistik von Hengaw, wurden in den vergangenen vier Wochen in den Grenzregionen Kurdistans (Iran-Irak-Türkei) mindestens sechs Kolbar von Grenzsoldaten erschossen und 14 weitere Kolbar wurden angeschossen und dabei schwer verletzt. Bei 18 Fällen wurden die Kolbar von iranischen Grenzsoldaten unter Beschuss genommen, bei zwei Fällen von türkische Grenzsoldaten.