Shino: Kurdischer Bürger zu Gefängnisstrafe verurteilt

14:53 - 28 March 2019


Hengaw: Ein kurdischer Bürger aus Shino wurde von der Justizbehörde des Iran zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Laut der Nachricht, die die Organisation für Menschenrechte Hengaw erreicht hat, wurde Shakir Miroyi, ein kurdischer Bürger aus Shino, Provinz West-Aserbaidschan, von der iranischen Justizbehörde zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Das Urteil wurde mit dem Vorwurf der Zusammenarbeit mit einer kurdischen oppositionellen Partei verhängt.

Shakir Miroyi, 36 Jahre, wurde im August vergangenen Jahres festgenommen und gegen eine Kaution in Höhe von 8 Millionen Toman bis zur Gerichtsverhandlung freigelassen.