Sine: Gefängnis gewährt Zara Mohamadi Besuch von der Familie

20:08 - 31 May 2019


Hengaw: Die Familie der festgenommenen kurdischen Aktivistin Zara Mohamadi hat die Erlaubnis bekommen, die junge Frau im Gefängnis in Sine besuchen zu gehen.

Laut der Meldung, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreicht hat, hat die festgenommene kurdische Aktivistin Zara Mohamadi am Donnerstag, den 29. Mai 2019 nach acht Tagen Isolation Besuch von ihrer Familie bekommen.

Eine Bekannter der Familie gab gegenüber Hengaw an, dass die Familie die junge Frau für dreißig Minuten sehen und sich von ihrem Gesundheitszustand überzeugen durfte.
Zara Mohamadi wurde am Donnerstag, den 23. Mai 2019 zusammen mit zwei weiteren Mitgliedern der Nichtregierungsorganisation Nojin festgenommen. Rebuar und Idris Menberi wurden nach vier Tagen gegen eine Kaution freigelassen.

Zara Mohamadi ist 28 Jahre alt und im Dorf Serawelle in der Nähe von Dewelan, Provinz Sine, auf die Welt gekommen. Sie hat die Universität mit dem Master in Geopolitik abgeschlossen.

Zara Mohamadi gibt seit zehn Jahren in Sine und in vielen weiteren Dörfern ehrenamtlich Kurdisch-Unterricht. Vor sechs Jahren hat sie zusammen mit anderen Aktivisten die NGO Nojin gegründet und wurde später zur Vorsitzenden der Organisation gewählt.

Die Organisation Nojin setzt sich in der Provinz Sine für zivile, soziale und kulturelle Rechte der Kurden ein. Sie ist in vielen Städten wie Sine, Dewelan, Bane, Saqqez und Kamyaran aktiv.