Zara Mohammadi gegen Kaution freigelassen

Zara Mohammadi gegen Kaution freigelassen

23:45 - 2 December 2019


Hengaw: Die kurdische Aktivistin Zara Mohammadi, die sich seit 6 Monaten in Haft befand, ist gegen eine Kaution vorübergehend freigelassen worden.

Laut der Meldung, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreicht hat, wurde die kurdische Aktivistin Zara Mohammadi am Montag, den 2.
Dezember 2019 gegen eine Kaution in Höhe von 700 Millionen Toman vorübergehend freigelassen. Zara Mohammadi wurde am 23. Mai 2019 von Kräften des Etlaat festgenommen. Der Etlaat (iranischer Geheimdienst) wirft der jungen Frau Zusammenarbeit mit einer kurdischen oppositionellen Partei vor.

Am 18. September 2019 wurde sie ohne Rechtsbeistand vor das Revolutionsgericht der Stadt Sine geführt. Ein Verwandter von Zara erklärte gegenüber Hengaw, dass man sie vor den Richter geführt habe, ohne ihren Rechtsanwalt und ihre Familie darüber in Kenntnis gesetzt zu haben.

Zara Mohammadi, 28 Jahre alt, hat den Master in Geopolitik gemacht. Sie ist Leiterin der kurdischen NGO „Nojin“ und arbeitet ehrenamtlich als Kurdisch-Lehrerin in Sine, Provinz Kordestan.

Die Organisation Nojin setzt sich in der Provinz Sine für zivile, soziale und kulturelle Rechte der Kurden ein. Sie ist in vielen Städten wie Sine, Dewlan, Bane, Saqqez und Kamyaran aktiv.