Zwei Aktivisten zu Haftstrafe verurteilt

Zwei Aktivisten zu Haftstrafe verurteilt

19:41 - 22 March 2020


Hengaw: Zwei kurdische Aktivisten sind mit dem Vorwurf, Verbindungen zu einer kurdischen oppositionellen Partei zu pflegen, zu Haftstrafen verurteilt worden.

Laut der Meldung, die die Menschenrechtsorganisation Hengaw erreicht hat, sind am 16. März 2020 die beiden kurdischen Aktivisten Armin Asparlus und Iredj Rahimzadeh von dem Revolutionsgericht der Stadt Sanandaj, Provinz Kordestan, zu je drei Monaten und einem Tag Haft verurteilt worden.

Armin Asparlus, Bürger aus Sanandaj und Iredj Rahimzadeh, Bürger aus Meriwan, sind zwei Umweltschutzaktivisten. Die beiden Aktivisten wurden in dem Punkt angeklagt, Verbindungen zur Freiheitspartei Kurdistans (PAK) zu pflegen. Sie wurden im März 2019 von iranischen Sicherheitskräften festgenommen und gegen eine Kaution bis zu ihrer Gerichtsverhandlung freigelassen.