Sepehr Shirani, ein 18-jähriger balutscher Student aus der Stadt Fanooch, wurde unter Folter der Geheimdienstkräfte der Revolutionsgarde in Zahedan getötet

Sepehr Shirani, ein 18-jähriger balutscher Student aus der Stadt Fanooch, wurde unter Folter der Geheimdienstkräfte der Revolutionsgarde in Zahedan getötet

00:52 - 2 February 2024

 

Hengaw; Donnerstag, 1. Februar 2024

Sepehr Shirani, ein inhaftierter balutscher Student aus der Stadt Fanooch, verlor sein Leben im Gefängnis der Revolutionsgarde. Dieser 18-jährige Jugendliche wurde vor zwei Tagen festgenommen.

Nach Informationen der Menschenrechtsorganisation Hengaw wurde Sepehr Shirani, der 18-jährige Student aus Zahedan, unter Folter der Geheimdienstkräfte der Revolutionsgarde in dieser Stadt getötet.

Nach Angaben von Halvash wurde heute, am 12. Bahman, zwei Tage nach der Festnahme und dem Verschwinden dieses Studenten, von den Informationskräften der Revolutionsgarde in Zahedan mit seiner Familie Kontakt aufgenommen und ihnen mitgeteilt, dass "Ihr Sohn sein Leben verloren hat".

Bis zur Erstellung dieser Nachricht haben die Informationskräfte der Revolutionsgarde und die Justizbehörden der Islamischen Republik Iran keine Erklärung zum Mord an diesem festgenommenen Jugendlichen abgegeben und verweigern auch die Übergabe seiner Leiche.

Sepehr Shirani wurde am Dienstag, dem 10. Bahman, aufgrund "Aktivitäten in den sozialen Medien" von den Informationskräften der Revolutionsgarde in Zahedan festgenommen.